Villa Kunterbunt e.V

 

Die Villa Sonnenschein – ein „Haus der kleinen Forscher“


In unserer Gesellschaft wächst die Bedeutung der naturwissenschaftlichen und technischen Bildung. So entstand im Jahr 2006 aus dem Projekt „McKinsey bildet“, durchgeführt von der Helmholtz-Gemeinschaft, der Siemens Stiftung, der Dietmar Hopp Stiftung und McKinsey & Company, die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Diese Stiftung engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit ihren Fortbildungsangeboten und Materialien unterstützt sie pädagogische Fachkräfte dabei, gemeinsam mit den Mädchen und Jungen die Welt und die Phänomene des Alltags zu entdecken und zu erforschen.

Um die Herausforderung ihrer deutschlandweiten Bildungsinitiative zu meistern, arbeitet die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mittlerweile eng mit über 200 lokalen Netzwerkpartnern in ganz Deutschland zusammen. Gemeinsam mit dem Bildungsbüro Gütersloh hat es die Villa Sonnenschein geschafft: Wir wurden zertifiziert und sind nun seit August 2012 für die kommenden zwei Jahre ein „Haus der kleinen Forscher“!


Um diese Zertifizierung zu erreichen, starteten wir zu Beginn des Kindergarten-Jahres 2011/2012 mit den Kindern ab drei Jahren und experimentierten mehrmals wöchentlich in unserer Forscherecke. Wichtig hierbei ist eine erste Hinführung an dieses vielen Kindern noch unbekannte Thema. Dies setzten wir mit Hilfe eines Mediums in Form unserer Handpuppe „Emil der Esel“ um. Eine Gruppengröße von drei bis vier Kindern ist hier sinnvoll, da Kinder vieles selber machen wollen und dadurch viel mehr und auch viel schneller begreifen.

Mittlerweile gehört das Experimentieren zum festen Bestandteil unserer Arbeit und die Kinder lernen, viele Dinge zu hinterfragen und ihrer Bedeutung auf den Grund zu gehen. Sie werden offener für ihre Umwelt und wenden Gelerntes und Erlebtes bei neuen Fragestellungen an.


Die ersten Experimente beziehen sich auf die Themen „Luft“ und „Wasser“, da dies alltägliche Dinge sind, mit denen die Kinder ständig in Berührung kommen. Es gibt dazu bereits Vorerfahrungen und somit sind die Phänomene für die Kinder gut begreifbar und verständlich. Im Laufe der Zeit werden dann komplexere Themen, wie z. B. Energie, Strom, Magnetismus und Sprudelgase, erarbeitet. Wichtig ist hierbei, dass die Kinder die Experimente und deren Erklärung verstanden haben, bevor zum nächsten Experiment übergegangen wird, da diese teilweise aufeinander aufbauen. Es wird also Wert darauf gelegt, sich dem Tempo der Kinder anzupassen und gegebenenfalls einen Schritt zurückzugehen.


Im Laufe der Zeit werden unsere Kinder von kleinen zu großen Forschern und sind immer gespannt, welches Experiment als nächstes durchgeführt wird.


„Die Fähigkeit zu staunen ist der Anfang aller Weisheit.“ 

  1. E.Fromm)


< zurück

Ansprechpartnerin:




Marlies Hanfgarn

Geschäftsführerin

 

Kindertagesstätte Villa Kunterbunt e.V.

Postfach 111

Carl-Bertelsmann-Straße 270

33311 Gütersloh


Telefon +49 (0) 52 41-80-893 45

Fax +49 (0) 5241-80-68 93 45

> marlies.hanfgarn@bertelsmann.de

Start | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Villa Kunterbunt | Villa Sonnenschein | © Trägerverein Villa Kunterbunt e.V